Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die Crowdrange AG (nachfolgend „Crowdrange“) betreibt die Crowdinvesting-Plattform www.crowdrange.de (nachfolgend „Crowdrange-Plattform), auf der Unternehmen, die Möglichkeit haben, Informationen über ihre Unternehmen zu veröffentlichen. Registrierten Nutzern (nachfolgend „Nutzern“) wird die Möglichkeit gegeben, sich an den Unternehmen in der jeweils angebotenen Form zu beteiligen. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Website gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Crowdrange und den Nutzern der Website. Crowdrange erbringt seine Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


2. Registrierung

Wer die Crowdrange-Plattform nutzen möchte, der muss sich unter wahrheitsgemäßer Angabe der abgefragten Daten zu seiner Person kostenlos registrieren. Anmelden dürfen sich ausschließlich natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und unbeschränkt geschäftsfähig sind. Bei der Registrierung müssen Sie Ihren Klarnamen sowie Ihre vollständige Adresse angeben. Es steht Ihnen frei, zusätzlich zu Ihrem Klarnamen einen Usernamen zu wählen, mit dem Sie öffentlich auf der Plattform mit anderen Nutzern und/oder Unternehmen kommunizieren können. Sollte eine Anmeldung unter Angabe unrichtiger Daten erfolgen, so führt dies zum sofortigen Ausschluss von der Plattform. Ebenfalls behält sich Crowdrange das Recht vor, Accounts, die mit Einmal-Emailadressen erstellt wurden sowie Accounts, die innerhalb von 4 Monaten nach der Erstellung nicht aktiviert wurden, ohne vorherige Ankündigung zu löschen. Mehrfachregistrierungen einer Person sind nicht gestattet. Nach Ihrer Registrierung auf der Plattform wird Ihnen die Crowdrange AG eine E-Mail zusenden, die Sie bestätigen müssen. Erst mit Ihrer Bestätigung ist der Registrierungsprozess abgeschlossen. Sie sind dazu verpflichtet, während der gesamten Dauer Ihrer Registrierung die Angaben zu Ihrer Person stets aktuell und richtig zu halten. Für Ihren registrierten Account erhalten Sie ein Passwort, für das Sie Sorge tragen, dass es keinem Dritten zugänglich ist. Für sämtliche Handlungen, die über Ihren Account vorgenommen werden, tragen Sie die volle Verantwortung. Sollte eine Dritte Person Kenntnis von ihrem Passwort erlangen, so sind Sie dazu verpflichtet, Crowdrange unverzüglich darüber zu informieren.


3. Verschwiegenheitspflicht

Als Nutzer der Crowdrange-Plattform haben Sie über alle Ihnen bekannt gewordenen Angelegenheiten der anderen Nutzer (insbesondere anderer Unternehmen) strengstes Stillschweigen zu bewahren. Erhaltene Informationen dürfen Sie nicht an Dritte weitergeben. Bei Verstoß gegen die Verschwiegenheitspflicht sind die Nutzer entsprechend der gesetzlichen Regelung unter Umständen schadenersatzpflichtig.


4. Umfang der Dienstleistung

Crowdrange stellt mit der Website lediglich eine Plattform zur Verfügung mittels derer Nutzer Investitionen in Unternehmen tätigen und Unternehmen Investoren suchen können. Die Informationen über die Unternehmen auf der Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Eine Plausibilitätsprüfung der Angaben der Firmen durch Crowdrange findet nicht statt.


5. Pflichten von Crowdrange

Die Crowdrange AG verpflichtet sich zur Geheimhaltung aller Daten die von den Unternehmen zur Vorprüfung des Fundingprozesses zur Verfügung gestellt werden. Des Weiteren verpflichtet sich die Crowdrange AG diese Unterlagen und Informationen vertraulich zu behandeln und sie ausschließlich zu internen Zwecken für die Prüfung und Bewertung des Unternehmens zu verwenden. Findet kein Vertragsabschluss statt, so gibt die Crowdrange AG die Originalunterlagen zurück. Sollten Kopien existieren, so werden auch diese zurückgeben oder vernichtet. Die Crowdrange AG garantiert, dass keine Daten an Dritte in jeglicher Form weitergegeben werden. Durch eine schriftliche Mitteilung an info@crowdrange.de werden die Daten entsprechend den Datenschutzbestimmungen gelöscht. Alle auf der Crowdrange-Plattform ersichtlichen Informationen stellen keine Anlageempfehlung oder Aufforderung zur Beteiligung an Unternehmen dar. Sämtliche Informationen, Anlagen und sonstigen Angaben stellen die Unternehmen zur Verfügung und sind nicht die Meinung von der Crowdrange AG.

6. Pflichten der Crowdrange-Nutzer

Die Crowdrange-Nutzer gewährleisten die Vollständigkeit und Richtigkeit ihrer Angaben. Die Crowdrange AG behält sich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht vor, Angaben, deren Richtigkeit zweifelhaft sind, ohne Vorankündigung und ohne Anspruch auf Begründung, zu korrigieren bzw. zu entfernen. Für die Anmeldung auf der Crowdrange- Plattform bedarf es einer E-Mail-Adresse, eines Vornamens sowie eines Passworts. Für die vertrauliche Behandlung dieser Daten ist der Crowdrange-Nutzerselbst verantwortlich.

7. Nutzung der Plattform

Die Crowdrange-Plattform ermöglicht Unternehmen sich mit dem Einstellen von Informationen einem breiten Publikum von potentiellen Investoren vorzustellen. Möchte der Nutzer eine Beteiligung mit einem Unternehmen über die Plattform eingehen, so wird zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Unternehmen ein Beteiligungsvertrag geschlossen. Crowdrange wird nicht Vertragspartei. Eine Beteiligung ist ab einem Mindestbetrag von 50 EUR möglich.. Für eine Beteiligung dürfen nur liquide Mittel verwendet werden (frei von Rechten Dritter, keine Pfändungen, Abtretungen). Für den Investor ist die Nutzung der Plattform kostenlos. Jedoch verpflichtet er sich, die von den Unternehmen erhaltenen Informationen (Businesspläne, Unternehmensreportings) und Verträge vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Von dieser Vertraulichkeitsverpflichtung sind Informationen ausgenommen, die • zum Zeitpunkt der Registrierung dem Nutzer und/oder allgemein bekannt sind und/oder • durch eine Social-Sharing-Funktion bei der Crowdrange AG gekennzeichnet sind und/oder • dem Nutzer später ohne Verletzung der vorstehenden Geheimhaltungspflicht bekannt werden; die Beweislast für das Vorliegen dieser Ausnahme trägt der Nutzer. Verstöße gegen diese Vorschrift können zu einer Schadensersatzverpflichtung des Nutzers und/oder zum sofortigen Ausschluss des Nutzers von der weiteren Nutzung der Crowdrange-Plattform führen. Kommentare, die gegen das geltende Recht verstoßen und unangemessen sind (rassistische, pornographische oder beleidigende Inhalte), werden auf der Plattform in keiner Weise geduldet. Verstöße dagegen können mit Schadenersatzverpflichtung des Nutzers und mit dem sofortigen Ausschluss desselbigen von der Plattform geahndet werden. Die Crowdrange AG stellt die von den Nutzern bereitgestellten Daten und Informationen den anderen registrierten Nutzern der Crowdrange-Plattform zur Verfügung, soweit sie uns dies gestattet haben und die Daten und Informationen nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Stichprobenartig überprüft die Crowdrange AG die Richtigkeit der angegebenen Daten und Informationen. Auf ausdrücklichen Wunsch werden die Investments auf der Crowdrange-Website öffentlich gemacht. Soweit die Crowdrange AG auf der Plattform Links zu Webseiten Dritter anbietet, wird für deren Inhalt keine Haftung übernommen. Auf die Inhalte dieser Seiten hat die Crowdrange AG keinen Einfluss. Bei Anzeichen einer missbräuchlichen Verwendung der Plattform, insbesondere bei über die Plattform erfolgten Vertragsabschlüssen ohne Zahlung der nach dem jeweiligen Beteiligungsvertrag zu leistenden Investments, behält sich die Crowdrange AG das Recht vor, den Nutzer mit sofortiger Wirkung von der Nutzung der Plattform auszuschließen.


8. Verfügbarkeit der Plattform

Die Crowdrange AG ist bemüht eine umfassende Verfügbarkeit der Plattform zu gewährleisten. Jedoch kann aufgrund von technischen Umständen ein Anspruch auf eine jederzeitige Verfügbarkeit nicht gewährleistet werden. Insbesondere Wartung, Sicherheits- oder Kapazitätsgründe sowie Ereignisse außerhalb unseres Herrschaftsbereiches können zur vorübergehenden Einstellung unserer Leistungen und der Erreichbarkeit der Plattform führen. Die Zugänglichkeit der Plattform hängt auch von Ihrer eigenen technischen Ausstattung sowie von der Qualität Ihrer Datenverbindung über das Internet ab. Die Crowdrange AG behält sich vor, den Zugang zur Plattform jederzeit vorübergehend einzuschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit der Systeme von der Crowdrange AG oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist. Eingeschränkte Verfügbarkeit führt nicht zu einer Haftung für Folgen der eingeschränkten Verfügbarkeit.


9. Leistungen

Die Nutzer können in die auf der Crowdrange-Plattform vorgestellten Geschäftsideen ab einem Betrag von 50 EUR investieren. Dadurch haben sie die Chance auf hohe Rendite durch Gründungs- und Wachstumsinvestments, gemeinsam mit Experten und vielen anderen engagierten Mikroinvestoren. Unternehmen bietet die Crowdrange-Plattform eine Möglichkeit, um geeignete Investoren zu finden, die das Unternehmen mit Kapital versorgen. Die Erbringung von erlaubnispflichtigen Leistungen nach dem Kreditwesengesetz ist nicht Gegenstand der Geschäftstätigkeit der Crowdrange AG. Vertragsschluss, Kosten Der Nutzungsvertrag mit der Crowdrange AG kommt mit der Bestätigung seitens des Nutzers gemäß dem per E-Mail übermittelten Registrierungslink zustande. Die Nutzung der Plattform ist kostenfrei. Und auch sonst entstehen keine Kosten. Die Beteiligungsverträge kommen ausschließlich zwischen dem Investor und dem Unternehmen zustande. Die Crowdrange AG übernimmt keine Anlageberatung oder sonstige Beratung. Die auf der Plattform verfügbaren Informationen stellen keine Beratungsleistung der Crowdrange AG dar und können keine fachmännische Beratung ersetzen. Die Nutzer handeln eigenverantwortlich, ob sie Genussrechteverträge oder Verträge über die Errichtung einer stillen Gesellschaft oder partiarischen Darlehen miteinander abschließen. Insoweit gelten hier ausschließlich die Beteiligungsangebote und die jeweiligen Vertragsbestimmungen. Es ist daher sinnvoll, vor Abschluss eines Vertrages und während der Laufzeit des jeweiligen Vertrages fachmännischen Rat einzuholen.



10. Form von Erklärungen

Alle rechtserheblichen Erklärungen, sowohl der Nutzer als auch der Crowdrange AG, müssen schriftlich oder in Textform eingereicht werden.



11. Haftungsbeschränkungen

Die Crowdrange AG haftet die bei einfacher und mittlerer Fahrlässigkeit nur bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, also der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf („Kardinalpflicht“). Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung der Crowdrange AG auf solche typischen Schäden und/oder einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbar waren. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen der Crowdrange AG sowie für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe der Crowdrange AG.



12. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Crowdrange AG behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Crowdrange AG wird über geplante Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf ihrer Website hinweisen. Zudem wird die Crowdrange AG allen registrierten Nutzern vier Wochen vor Inkrafttreten der Allgemeinen Geschäftsbedingungendiese per E-Mail übermitteln. Widerspricht der Nutzer den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Änderungsmitteilung, schriftlich oder in Textform, so gilt die Änderung als akzeptiert. Die Crowdrange AG wird in der Änderungsmitteilung auf die Rechtsfolgen des Schweigens gesondert hinweisen. Die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungensind unter http://www.crowdrange.de/agb ersichtlich. Sollte ein Nutzer mit den Änderungen nicht einverstanden sein, so kommt er nicht umhin die Nutzung der Dienste von Crowdrange einzustellen.



13. Datenschutz

Die Crowdrange AG behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Crowdrange AG wird über geplante Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf ihrer Website hinweisen. Zudem wird die Crowdrange AG allen registrierten Nutzern vier Wochen vor Inkrafttreten der Allgemeinen Geschäftsbedingungendiese per E-Mail übermitteln. Widerspricht der Nutzer den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Änderungsmitteilung, schriftlich oder in Textform, so gilt die Änderung als akzeptiert. Die Crowdrange AG wird in der Änderungsmitteilung auf die Rechtsfolgen des Schweigens gesondert hinweisen. Die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungensind unter http://www.crowdrange.de/agb ersichtlich. Sollte ein Nutzer mit den Änderungen nicht einverstanden sein, so kommt er nicht umhin die Nutzung der Dienste von Crowdrange einzustellen.



14. Laufzeit & Kündigung

Der Nutzungsvertrag für die Website wird für unbestimmte Zeit vereinbart. Er ist von beiden Seiten jederzeit kündbar, es sei denn der Nutzer ist gerade in einen Fundingprozess involviert. In diesem Fall ist das Vertragsverhältnis für beide Seiten erst nach Abschluss des Fundingsprozesses kündbar.



15. Urheberrechte

An allen Webseiten inklusive, Layout, Quelltext, Software und deren Inhalten besitzt die Crowdrange AG oder der jeweils angegebene Anbieter oder Hersteller das Urheberrecht und sonstige Schutzrechte. Das Abrufen, Kopieren, Abspeichern und das Be- und Umarbeiten der Webseiten, deren Inhalten oder der mit den Darstellungswerkzeugen generierten oder angezeigten Ergebnisse, im Ganzen oder in Teilen, darf allein zum privaten, nicht kommerziellen Gebrauch vorgenommen werden. Urheberrechtshinweise und Markenbezeichnungen dürfen weder verändert noch beseitigt werden. Alle darüber hinausgehenden Handlungen bedürfen einer vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die Crowdrange AG. Der Abruf der bereitgehaltenen Informationen darf nur in einer Art und Weise geschehen, der die Nutzung des Online-Angebots durch die übrigen Besucher nicht beeinträchtigt. Die Einrichtung eines Hyper- und eines Inline-Links von anderen Webseiten auf eine der zu diesem Online-Angebot gehörenden Webseiten, ohne vorherige schriftliche Zustimmung von der Crowdrange AG, wird ausdrücklich untersagt. Insbesondere ist es unzulässig, die zu diesem Online-Angebot gehörenden Webseiten oder deren Inhalte mittels eines Hyperlinks in einem Teilfenster (Frame) einzubinden oder darzustellen.



16. Schlussbestimmungen, salvatorische Klausel, Schriftform

Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten zwischen der Crowdrange AG und den Nutzern ist Düsseldorf. Für die Rechtsbeziehungen zwischen der Crowdrange AG und den Nutzern gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken. Über die Allgemeinen Geschäftsbedingungenhinaus gehende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.